Category: News

Rundumschutz für Kaninchen

Auch in diesem Frühjahr möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass Kaninchen regelmäßig gegen Myxomatose und das RHD-Virus (Rabbit Haemorragic Disease, Chinaseuche) geimpft werden sollten.

Beide Erkrankungen sind Viruserkrankungen und können durch andere Kaninchen, durch Mücken sowie übers Futter und kontaminierte Gegenstände übertragen werden.

Bei der Myxomatose gibt es zwei Formen, die ödematöse und eine knotige Form. Die ödematöse Form geht mit Schwellungen des Kopfes und der Schleimhäute einher und verläuft in der Regel tödlich. Die knotige Form verläuft meist deutlich milder und ist durch die Bildung von Umfangsvermehrungen in der Unterhaut charakterisiert.
Eine Erkrankung mit dem RHD-Virus verläuft meist hochakut, ohne dass die Besitzer Symptome merken und endet meist tödlich aufgrund von Einblutungen in innere Organe. Es können aber auch vorher eine erschwerte Atmung sowie Unwohlsein und Appetitlosigkeit auffallen.
Seit 2013 gibt es einen neue

Corona Update

Corona Update Tierarztpraxis Bärenwiese:

Der reguläre Praxisbetrieb läuft weiter unter besonderen Schutzmaßnahmen

Die ersten Lockerungen wurden beschlossen und selbst die Krankenhäuser sollen wieder zum Regelbetrieb übergehen. Das gleiche gilt natürlich auch für unsere Tierarztpraxis. Es gibt also keinen Grund mehr, wichtige Behandlungen auf eine Zeit irgendwann nach Corona zu schieben.

Eine Zeit ganz ohne Corona wird es voraussichtlich so schnell nicht geben.

Um auch in Zukunft sicher für Sie und Ihre Tiere da sein zu können, haben wir unsere Öffnungszeiten angepasst, die Hygieneregeln verschärft und müssen auf die Abstandsregeln achten!

Unsere aktuellen Sprechzeiten: Montag bis Sonntag auf 10-18 Uhr

Notfälle behandeln wir weiterhin rund um die Uhr, an jedem Tag der Woche und zusätzlich außerhalb der regulären Sprechzeiten.

Wir möchten Sie ermutigen, gerade je

Corona Update

Corona Update Tierarztpraxis Bärenwiese:

Der reguläre Praxisbetrieb läuft weiter unter besonderen Schutzmaßnahmen

Die ersten Lockerungen wurden beschlossen und selbst die Krankenhäuser sollen wieder zum Regelbetrieb übergehen. Das gleiche gilt natürlich auch für unsere Tierarztpraxis. Es gibt also keinen Grund mehr, wichtige Behandlungen auf eine Zeit irgendwann nach Corona zu schieben.

Eine Zeit ganz ohne Corona wird es voraussichtlich so schnell nicht geben.

Um auch in Zukunft sicher für Sie und Ihre Tiere da sein zu können, haben wir unsere Öffnungszeiten angepasst, die Hygieneregeln verschärft und müssen auf die Abstandsregeln achten!

Unsere aktuellen Sprechzeiten: Montag bis Sonntag auf 10-18 Uhr

Notfälle behandeln wir weiterhin rund um die Uhr, an jedem Tag der Woche und zusätzlich außerhalb der regulären Sprechzeiten.

Wir möchten Sie ermutigen, gerade je

Öffnungszeiten über Ostern

Wir sind auch über Ostern immer für Sie und Ihre Vierbeiner da!

  • Notfallsprechstunde: Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag 10-13:00
  • Samstag reguläre Sprechstunde 10-13:00
  • sowie täglich 24 h Notdienst über unser Notdiensttelefon 0174 160 1606

Wir bitten Sie um telefonische Absprache.

Bleiben Sie gesund,

Ihr Team der Tierarztpraxis Bärenwiese

Aktuelle Informationen zur Übertragung von SARS-CoV 2 auf Haustiere

Zur Zeit gibt es noch wenig verlässliche Informationen zur Übertragung des SARS-CoV-2 auf Haustiere wie Hunde und Katzen. Erste Erkenntnisse sind in diesem Artikel zusammengefasst.

 

https://m.tagesspiegel.de/wissen/coronaviren-in-haustieren-kaetzchens-infektionsrisiko/25720176.html

 

Bei offenen Fragen sprechen Sie uns gerne an !

Wir sind trotz Coronakrise weiterhin für Sie da, Mo-Fr. 11-17:00, Sa 11-13:00, sowie außerhalb der Sprechstunde rund um die Uhr und jeden Tag der Woche im Notdienst. Wir bitten um telefonische Ankündigung.

Ihr Team der Tierarztpraxis Bärenwiese

Achtung – Änderung der Öffnungszeiten aufgrund der Coronapandemie

Um die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und unsere Praxis und damit die Versorgung Ihrer Tiere aufrecht halten zu können, schränken wir den Betrieb teilweise ein.

Die reguläre Sprechstunde ist von nun an auf Mo-Fr 11-17:00, sowie Samstag 11-13:00. beschränkt. Bitte kommen Sie nur nach telefonischer Anmeldung und mit dringenden Fällen in unsere Praxis.

Notfälle behandeln wir weiterhin rund um die Uhr an jedem Tag der Woche außerhalb der regulären Sprechzeiten.

Sie können ab nun die Praxis nur noch alleine betreten, Begleitpersonen müssen draußen warten. Auch Sie können gerne im Auto warten und wir holen Ihr Tier ab. In den Behandlungsräumen sind ab sofort keine Besitzer mehr zugelassen, da wir dort nicht den nötigen Sicherheitsabstand gewähren können.

Bitte haben Sie Verständnis dass wir Hausbesuche zur Zeit nur in äußerst dringenden Notfällen wahrnehmen können.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund !
Ihre Tier

Hinweise zum Coronavirus

Soweit es bisher bekannt ist, spielen Haustiere in der Ansteckungskette des neuartigen Corona
Virus keine Rolle. Es gibt bisher keine Hinweise dafür, dass Hunde oder Katzen ein Risiko für Ihre
Besitzer darstellen.
Allerdings können sich Menschen gegenseitig anstecken. Damit wir auch in Zeiten einer Pandemie
als Tierarztpraxis weiter handlungsfähig bleiben, wollen wir gemeinsam das Infektionsrisiko
eindämmen:
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen momentan nicht die Hände schütteln können.
Wir bitten Sie nur Termine zu vereinbaren, die dringend sind.
Bitte kommen Sie möglichst allein und ohne Begleitpersonen. Bitte momentan auch ohne Kinder,
wenn irgendwie möglich.
Wenn sie selber Grippesymptome haben oder in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren, kommen Sie bitte nicht zu uns. Lassen sie den Termin lieber durch eine gesunde
Hilfspersonen durchführen.

Wenn Sie Husten oder Schnupfen haben, warten Sie bitten draußen.
Wir können Ihnen auch anbie

Information zur GOT-Notdienstnovelle 2020

Ab 13.02 2020 tritt die neue Notdienstnovelle der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) zur Sicherung des Notdienstes in Kraft. Wie Sie vielleicht wissen, wird es deutschlandweit immer schwieriger einen Notdienst für Tiere aufrecht zu erhalten und viele Kliniken bieten schon keinen Notdienst mehr an bzw. mussten Ihren Klinikstatus aufgeben. Die Novelle soll helfen, den Notdienst zu unterstützen und weiterhin für Sie und Ihre Vierbeiner möglich zu machen.

Dieses Gesetz in verpflichtend für jeden Tierarzt in Deutschland.

  1. Die Zeiten die Als Notdienst definiert sind, verlängern sich (täglich zwischen 18 und 8 Uhr Folgetag, ab Freitag 18 Uhr übers Wochenende bis Montag 8 Uhr und 24 h an Feiertagen)
  2. Es wird eine Notdienstpauschale von 50 Euro innerhalb dieser Zeiten verbindlich festgelegt
  3. Alle Tierärzte müssen außerhalb Ihrer Sprechzeiten im Notdienst min. den zweifachen Satz Ihrer

Information zur Erhöhung der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) im Notdienst

Ab vsl. Januar 2020 tritt die neue Notdienstnovelle der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) zur Sicherung des Notdienstes in Kraft.

Dieses Gesetz in verpflichtend für jeden Tierarzt in Deutschland.

Was ändert sich für Sie?

Einerseits wird die Wegepauschale erhöht, des Weiteren ist es möglich die Gebühren im Notdienst bis zum vierfachen Satz der GOT zu berechnen.

Außerdem wird es im Notdienst verpflichtend, außerhalb der regulären Sprechzeiten einer Tierarztpraxis, für jeden Besuch eine Notdienstpauschale von 50 € netto zu berechnen.

Wir haben Ihnen dafür bisher 35 Euro in Rechnung gestellt und unsere Kosten für die tierärztlichen Leistungen im Notdienst zwischen dem 2,5 und dreifachen Satz abgerechnet. Wie gewohnt bleiben wir transparent bei unseren Kosten.

Wie Sie vielleicht wissen, wird es deutschlandweit immer schwieriger einen tierärztlichen Notdienst aufrecht zu erhalten und viele Tierklinike

Information zur Erhöhung der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) im Notdienst

GOT-Notdienstnovelle 2020

Ab vsl. Januar 2020 tritt die neue Notdienstnovelle der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) zur Sicherung des Notdienstes in Kraft.

Dieses Gesetz in verpflichtend für jeden Tierarzt in Deutschland.

Was ändert sich für Sie?

Einerseits wird die Wegepauschale erhöht, des weiteren ist es möglich die Gebühren im Notdienst bis zum vierfachen Satz der GOT zu berechnen.

Außerdem wird es im Notdienst verpflichtend, außerhalb der regulären Sprechzeiten einer Tierarztpraxis, für jeden Besuch eine Notdienstpauschale von 50 € netto zu berechnen.

Wir haben Ihnen dafür bisher 35 Euro in Rechnung gestellt und unsere Kosten für die tierärztlichen Leistungen im Notdienst zwischen dem 2,5 und dreifachen Satz abgerechnet. Wie gewohnt bleiben wir transparent bei unseren Kosten.

Wie Sie vielleicht wissen, wird es deutschlandweit immer schwieriger einen tierärztlichen Notdi